• Moin,

    der EV6 wird zwar noch einige Zeit auf sich warten lassen, aber die Wallbox ist schon angeschlossen.

    Ich habe mich für eine "DaheimLaden" 11kW entschieden, um mir die ganze Prozedur mit dem Energieversorger zu ersparen. Mein Haus habe ich beim Bau schon mit 28 kW Ausbaureserve angemeldet und hab auch einen 10(60)A Zähler verbaut. In der Garage hatte ich schon einen Kleinverteiler installiert, der eine 16A CEE Steckdose (400V) integriert hat. Da ich in den mehr als 20 Jahren nie etwas an dieser Dose angeschlossen habe, war die entscheidung leicht. Nun ist besagte Wallbox an diesem Sicherungsabgang angeschlossen und wurde in dieser Woche vom EFB abgenommen. Einen kleinen Lade-Test habe ich mal mit einen ID4 vorgenommen.

    Wallbox hat 7,5m Typ2 Kabel, WLAN, kann per PlugIn oder per RFID und über die App gestartet und gestoppt werden. Mich hat u.a. der angeblich integrierte, geeichte Energiezähler zu diesem Kauf bewogen. Vllt. ist in Zukunft mal eine gesonderte Abrechnung oder die bidirektionale Nutzung der Akkukapazität möglich.

    Der Vertrieb erfolgt durch eine Fa. aus BW und die App ist wohl eine deutsche Entwicklung . Ich hatte da schon mit jmd. Kontakt, da ich die WallBox zukünftig auch in meinem OpenHab-System integrieren möchte. Standsäulen in Edelstahl gibts ja en mass und mit etwas Geschick kann man jede WallBox an so etwas anbringen.


    Sorry Bilder sind herunterskaliert. Einen Link zur Cloud möchte ich im Moment vermeiden, die Telekom Cloud zieht in den nächsten Tagen um.

  • Moin,

    der EV6 wird zwar noch einige Zeit auf sich warten lassen, aber die Wallbox ist schon angeschlossen.


    Standsäulen in Edelstahl gibts ja en mass und mit etwas Geschick kann man jede WallBox an so etwas anbringen.

    Glückwunsch :thumbup: Ich habe da direkt mal eine Frage zur Standsäule, was ich da finde, kostet meistens fast mehr, als die Wallbox (Beispiel Heidelberg Stele 540 Euro :!:)

    Was hat deine Standsäule gekostet und ist die passend zu deiner Wallbox, oder ist es eine "universelle".

    Bei mir ist nämlich auch keine Wandmontage mögliche (zumindest nicht da, wo ich die hinhaben möchte)

    Bestellt: EV6 GT-Line LR RWD, P5, Glasdach, Wärmepumpe, Snow White Pearl

    Aktuell: KIA Optima Limousine (MJ 2016) Spirit 1.7 Diesel

  • Hallo FaceOfIngo,


    entschuldige, dass ich mich einmische. Auch ich habe das gleiche Problem mit Stele gehabt, habe das aber elegant gelöst. Im Baumarkt einen Zaunsteher aus 4mm pulverbeschichtetem Alu, Profil 100 x 100mm, Höhe bei mir 1500 mm. Kostet € 75,00, Alukappe Original drauf, Wallbox montiert, fertig. Diese Steher gibt es in unterschiedlichen Farben, in meinem Fall weiß, du bekommst sie mit Bodenplatte zum Anschrauben oder zum Einbetonieren. Alu ist rostfrei, pulverbeschichtet ist sie auch "dauerschön". Kabelführung natürlich in der Säule. Ich habe sie aber 2 richtig langen Schrauben durch die Wärmeisolierung hindurch am Mauerwerk befestigt, ist also eine "Wandsäule". Alle Anbauten kann man bequem nun an der Säule mit Niro-Schrauben befestigen.


    Walter

    Walter, KIA EV6 GT-Line Long Range, RWD, Premium, Runwayred

  • Sorry, meine Bemerkung wg. der Edelstahlsäule ist im Bezug auf einen Post .... zu Marke xyz gibt es auch eine Standsäule....

    Hier gibt es vielfältige Möglichkeiten, z.B. Edelstahlständer für Desinfektionsmitte oder Briefkästen usw. Bei der Sache Säule im Freien gebe ich jedoch zu bedenken, dass man der Wallbox lieber noch eine Umhausung spendieren sollte. Gerade bei Starkregen hätte ich Bedenken das Gerät ungeschützt zu montieren.



    SKLD

    EV6 GT-Line AWD Pakete 5+6+7 Glasdach WP RunwayRed :/

  • Moin,


    für die WBFörderung bin ich leider etwas spät dran darum tendiere ich auch erst mal zu einer ähnlichen Lösung wie es EV6Sbg gemacht hat.

    Juicebooster hab ich schon mal am schwarzen Freitag geholt. Strom- und Netzwerkkabel ist auch schon mal schnell vor der Frostperode verbuddelt. Wenn ich die Ladekiste aufgebaut habe suche ich nach einem Elektriker zum anklemmen und anmelden.

    Wie sieht das bei euch aus? Ich hab gelesen dass wenn man mehr als 6000kw/Jahr verbraucht will der Energieversorger einen Smartmeter haben.

    Das Problem bei uns ist dass wir zusammen mit unserem Nachbarn einen kleinen Zählerkasten vorn an der Grundstücksgrenze haben. In den passt evtl. kein zusätzlicher Smartmeter rein. Unser Nachbar nutzt sein Häuschen aber nur sehr wenig, da habe ich keine Chance ihn an den Kosten für einen größeren Kasten zu beteiligen.

    Wie sieht das bei euch aus mit Anmeldung und ggf. zusätzliche Vorarbeiten/Kosten?


    Gruß Micha

    Gruß Micha

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    EV6 GT-Line, RWD, P-5-6-7, 77.4-Akku,WP,Rot,AHK ... muss noch bis 2/2022 warten

  • Hallo FaceOfIngo,


    entschuldige, dass ich mich einmische. Auch ich habe das gleiche Problem mit Stele gehabt, habe das aber elegant gelöst. Im Baumarkt einen Zaunsteher aus 4mm pulverbeschichtetem Alu, Profil 100 x 100mm, Höhe bei mir 1500 mm. Kostet € 75,00, Alukappe Original drauf, Wallbox montiert, fertig. Diese Steher gibt es in unterschiedlichen Farben, in meinem Fall weiß, du bekommst sie mit Bodenplatte zum Anschrauben oder zum Einbetonieren. Alu ist rostfrei, pulverbeschichtet ist sie auch "dauerschön". Kabelführung natürlich in der Säule. Ich habe sie aber 2 richtig langen Schrauben durch die Wärmeisolierung hindurch am Mauerwerk befestigt, ist also eine "Wandsäule". Alle Anbauten kann man bequem nun an der Säule mit Niro-Schrauben befestigen.


    Walter

    Danke, für den Tipp, daran habe ich noch gar nicht gedacht :thumbup:

    Sorry, meine Bemerkung wg. der Edelstahlsäule ist im Bezug auf einen Post .... zu Marke xyz gibt es auch eine Standsäule....

    Hier gibt es vielfältige Möglichkeiten, z.B. Edelstahlständer für Desinfektionsmitte oder Briefkästen usw. Bei der Sache Säule im Freien gebe ich jedoch zu bedenken, dass man der Wallbox lieber noch eine Umhausung spendieren sollte. Gerade bei Starkregen hätte ich Bedenken das Gerät ungeschützt zu montieren.



    SKLD

    Ja, dass ist definitiv vorgesehen, auch wenn die meisten für die "Außenmontage" und Zertifiziert nach IP (Blah blah) sind.

    Bestellt: EV6 GT-Line LR RWD, P5, Glasdach, Wärmepumpe, Snow White Pearl

    Aktuell: KIA Optima Limousine (MJ 2016) Spirit 1.7 Diesel

  • Ich habe mir die original Heidelberg Stele bei einem, der zuvor vergeblich auf die Wallbox gewartet und sich dann umentschieden hatte, zum Schnäppchenpreis geschossen und mir die Voltus Adapterplatte mit Wetterschutz dazugekauft. Die "original" Voltus Adapterplatte für die Home Eco lässt die Voltus Stele oben offen (siehe zweites Produktbild von rechts), das finde ich total unschön - bei uns neben einem kleinen Bäumchen vor'm Haus wäre da nach nem halben Jahr alles voller Laub und Gammel drin, und mittendrin das Kabel im Leerrohr... sehr ungünstig konstruiert.


    Die Voltus Wetterschutzplatte passt zwar nicht 1:1 auf die Heidelberg Stele, aber man muss lediglich zwei neue Löcher bohren und zwei 2mm breiter machen, dann passt das, und die Kabel verlaufen schön innen geschützt.


    Das Wetterdach ist natürlich auch kein umfassender Schutz wie unter'm Carport oder in der Garage, aber das geht bei uns leider nicht.

    Lieferung 09-12 / 2022: Basis mit 77,4, Yachtblau, Air, Assist, Drive, Comfort, Sound.

  • Hallo Experten,


    ich habe mal ein gänzlich andere Frage zur Wallbox. Ich habe eine 11kW Box von RCT, die aber von Hardy Barth hergestellt wurde, nennt sich cPH1, mit einem Steuermodul eCB1. Über den Browser kann man die Steuerung konfigurieren, und dort kann man den Ladestrom von 6A bis 32A mit zwei Schiebereglern Min und Maxwert für den Ladestrom) einstellen. Ich habe bloß überhaupt keine Ahnung, was das bedeutet? Die Box kann definitiv nur 3-phasig laden.

    Hat jemand von euch den Durchblick, und kann mir das erklären? Das wäre sehr hilfreich, danke schon mal.

  • ist eigentlich ganz einfach 230V * eingestellte Ampere * 3Phasen = Leistung mit der dein Auto geladen wird.

    Bsp. 230*16*3 -> ca 11kW :)

    32A-Einstellung deutet eher auf eine 22kW-Box hin. ggf. hat dein Elektriker die Box gedrosselt wegen der Förderung.?

    Gruß Micha

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    EV6 GT-Line, RWD, P-5-6-7, 77.4-Akku,WP,Rot,AHK ... muss noch bis 2/2022 warten

  • Danke Micha, jetzt ist mir das mit den 16A klar. Ne, die Box ist eine echte 11kW Box, einstellen kann ich das alles im Browser (eine App gibt es leider nicht).

    Also sind 16A ohnehin die max Ladestromstärke, die ich verwenden kann.

    (D)

    Kia EV6, GT-Line, AWD, P5, P6, P7, WP, GD, Runway Red in 07/2021 bestellt

  • Oberlehrer Modus an:

    400V * √3 * xA /1000 = xxkW im 3Phasen Betrieb

    230V * xA /1000 = xxkW im 1Phasen Betrieb

    dabei handelt es sich um die Scheinleistung, welche sich aus der Wirk- und Blindleistung nach dem Satz des Pythagoras zusammensetzt. Bei einem cos

    φ = 1 ist die Wirkleistung=Scheinleistung und damit Blindleistung=0

    Weiter Details erspare ich mal der geneigten Gemeinde.

    Oberlehrer Modus aus!!!


    Die Strombegrenzung ist gar nicht mal so schlecht, gerade wenn an Weihnachten Herd, Bratröhre, Geschirrspüler, Trockner und Waschmaschine gleichzeitig laufen und der EV mal noch schnell geladen werden muß, weil nach dem Essen Tante Liesel besucht werden muss um das Weihnachtsgeld abzuholen. Bei einer Wärmepumpe für die Heizung kommt bei manchen Haushalten auch noch etwas dazu.

    Die meisten Hausanschlüsse 400V sind mit 25A vor dem Zähler abgesichert und die sind mit allen genannten Geräten erreichbar. Eine Erhöhung des Anschlußwertes lässt sich der Energieversorger fürstlich entlohnen und ist in manchen Orten gar nicht möglich, weil am Limit.

    Ich werde meinen EV, wenn er denn jemals gebaut wird, bevorzugt zu 99% immer zu nachtschlafender Zeit laden, dann ist bei mir fast alles andere aus.


    hab die Formeln berichtigt X( :D

    SKLD

    EV6 GT-Line AWD Pakete 5+6+7 Glasdach WP RunwayRed :/

    Einmal editiert, zuletzt von SKLD ()

  • Hallo "Oberlehrer" SKLD,


    im Oberlehrermodus (sehr gute Idee!) ist dir ein kleiner Fehler unterlaufen. Das Ergebnis der beiden Formeln sind Watt und nicht Kilowatt. Um auch im Oberlehrerformat zu bleiben, eigentlich VAr bzw. kVAr, aber verwirren wir die Leser nicht. Lediglich Watt durch 1.000 dividieren, dann stimmt das. Aber sonst sehr gut erklärt, auch die Strombegrenzung sehr gut begründet. Das ist praxistauglich.


    Fachliche Grüße, Walter ;) ;)

    Walter, KIA EV6 GT-Line Long Range, RWD, Premium, Runwayred

  • Eine Erhöhung des Anschlußwertes lässt sich der Energieversorger fürstlich entlohnen und ist in manchen Orten gar nicht möglich, weil am Limit.

    SKLD

    Bei uns im Westnetz kostet die Leistungserhöhung je kW 21,10 Euro + eventueller Leitungsausbau...

    Bestellt: EV6 GT-Line LR RWD, P5, Glasdach, Wärmepumpe, Snow White Pearl

    Aktuell: KIA Optima Limousine (MJ 2016) Spirit 1.7 Diesel